Rosmarinkartoffeln selbst gemacht

Ein ziemlich simples Rezept, um Rosmarinkartoffeln auf dem Grill selber zu machen.

Rosmarinkartoffeln selbst gemacht

Zutaten für 2 Personen:
ca. 250g Drillingskartoffeln
3 Tl Meersalz
Olivenöl
Pfeffer
2-3 Zweige frischer Rosmarin
1 mittlere Auflaufform (es müssen halt alle Kartoffeln hineinpassen)

Zubereitung:
Kartoffeln waschen, in die Auflaufform geben und einen guten Schuss Olivenöl darüber geben.
Nun das Meersalz und den Pfeffer, sowie die abgezupften Rosmarinblätter auf die Kartoffeln geben.
Alles gut miteinander verrühren und dann auf den Grill bei ca. 170°C bis 180°C für 1 Stunde bei indirekter 2 Zonen-Glut in die Mitte des Grills über eine Aluschale geben. Deckel des Grills zumachen nicht vergessen.
Ich gebe die Kartoffeln immer zu dem Nackenbraten dazu, sodaß beide Gerichte zeitgleich fertig werden.

Zwischendurch, so alle 20 Minuten sollten die Kartoffeln durchgerührt werden. Aber bitte mit Vorsicht, wir wollen keine kaputten Kartoffeln servieren.

Cheers.

Dieser Beitrag wurde unter Kochrezepte abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Rosmarinkartoffeln selbst gemacht

  1. Pingback: Nackenbraten auf dem Grill selber machen | Speisetraum

Kommentare sind geschlossen.