Brauerei Schumacher in Düsseldorf

Vor zwei Wochen war ich mit einem Freund in Düsseldorf in der Nähe vom Bahnhof unterwegs auf der Suche nach einer Kneipe, wo es neben einem Bier, von mir aus auch Altbier(kleine Anspielung von mir als gebürtiger Kölner hehe), auch etwas zu Essen gab.

Ich kann euch die Brauerei Schumacher, an der wir vorbei gegangen sind, nur empfehlen.
Als wir in die Brauerei reinkamen dachte ich zuerst:
„Oh mann wo sind wir hier gelandet“!

Die Einrichtung besteht aus diesen urigen Holztischen und Bänken. Die Akkustik ist laut, denn es ist meistens brechend voll in der Brauerei Schumacher. Und dann flitzen zwischen den dicht an dicht gedrängten Besuchern die Bedienungen mit vollen Tabletts hin und her. Auf den Tabletts befinden sich dabei entweder Berge von Essen oder Altbier.
Das Essen, ist einwandfrei und es gibt zum Altbier alles was das Herz begehrt, angefangen von Schnitzel, Schweinshaxen über belegte Brote mit Gehacktem oder Käse bis zum Nachtisch. Ich hatte mich zu einem Mettbrötchen als Vorspeise und einem Schnitzel mit Pommes und Salat zum Hauptgang entschieden. War genau richtig!
Aber deftig ist das Essen bei den Schumachers`. Daher kann ich jedem nur empfehlen sich zum Ende noch einen Absacker zu bestellen.
Kurz noch ein paar Worte zu Service und Bedienung, wir wurden immer freundlich aber nie aufdringlich bedient. Ein leeres Bierglas wurde umgehend durch ein Volles ersetzt, bis das wir sagten das wir erst Mal Pause machen wollten. Und mal ehrlich, ist das nicht genau das was wir wollen, immer ein volles Glas Bier, was ordentliches auf dem Teller und ein funktionierender Service?
So war es dann auch ein super Abend, bei dem wir über Gott und die Welt geredet und dabei das ein oder andere Altbier gezwitschert haben.
An dieser Stelle mal ein Danke an Phil für die coole Gesellschaft!

Meine Wertung:
– In der Brauerei Schumacher stimmt das Preis-/Leistungsverhältnis
– Es gibt ordentliches Altbier
– Das Essen ist sehr gut
– Die Bedienung freundlich aber nicht nervig
– kleiner Tipp „Reservieren“

Dieser Beitrag wurde unter Essen und trinken abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.