Tomatenstrudelinis selbst gemacht

Angelehnt an Dagmar Reichel’s Rezeptbuch „Kochen für die Kleinen“ habe ich die Tomatenstrudelinis gebacken.

Das benötigt ihr dafür:

1 Blätterteig (fertig aus dem Kühlregal)
1 großer EL Creme fraiche
2 EL Tomatenmark
70-80 g getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten
1-2 EL sehr gutes Rapsöl
1 EL frischer Thymian und Rosmarin

1 Stabmixer

Los geht’s:

Backofen auf 200 Grad vorheizen.
Die Tomaten, das Öl, die Kräuter zusammen mit dem Tomatenmark und dem Creme fraiche in einen Rührbecher geben und mit dem Stabmixer richtig fein pürieren.

Dann den Blätterteig ausrollen und die feine Tomatenpaste gleichmäßig drüber verteilen.

Nun den Blätterteig von der langen Seite aufrollen und eng in Frischhaltefolie wickeln. Das Ganze für 5-7 Minuten ins Eisfach packen.
Warum? Weil es danach einfacher ist die Rolle in Scheiben zu schneiden 🙂

Endspurt:
Die Rolle rausnehmen, auswickeln und nun in 1-2 cm breite Scheiben schneiden.
Die Tomatenstrudelinis auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und im vorgeheizten Ofen ca. 10-14 Minuten backen. Achtet auf die Bräunung!

Viola, Fertig!

20130922-155227.jpg

Dieser Beitrag wurde unter Backrezepte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.